Technisat Pokal Schöneck am 21.1.18

ESV-Team Über Nacht hat es für den diesjährigen, bisher nicht wirklich realen Winter, eine Menge geschneit und als wir die erste Abfahrt auf der Hohen Reuth in Schöneck machen, haben wir die große Hoffnung, dass es im Verlauf des Tages zu blauem Himmel und Sonnenschein kommen wird. Die vereinzelten Wolkenlücken stimmen uns hoffnungsfroh. Während die Einen gleich nach dem Skitty 3 und 4-Cup in Erlbach übernachtet haben, hatten Andere einen vergleichsweise sehr zeitigen Tagesbeginn. Das traf auch auf Münze zu und wie immer war auf ihn Verlass, dass er sich pünktlich um die Startnummern und Skipässe gekümmert hatte. An dieser Stelle nochmals eine herzlichen Dankeschön für diese tolle Hilfe und den nicht unerheblichen finanziellen Aufwand, den du immer vorfinanzierst, lieber Frank.

An diesem rennintensiven Wochenende stand heute mit dem dritten Wettkampf der Technisat-Pokal 2018 auf dem Programm und die Strecke hatte eine Länge von 500m. Die Betreuung der Skitty-Racer übernahmen Paula und Nils, waren aber auch selber zum Rennen angemeldet. Sie bilden ein souveränes und Ruhe ausstrahlendes Trainerduo, was den Skittys sehr geholfen hat. Aus der Ruhe konnten einen mitunter nur die teilweise sehr schwergängigen Reisverschlüsse der langen Überhosen bringen aber es gibt ja noch einige Wettkämpfe zum Üben… Der ESV war mit einem großen Starteraufgebot angetreten. Mara, Hannah und Linus (U8), Lisa (U10),  Anna und Kenny (U12), Anna-Lena, Eleni und Emma (U14), Celina (U16), Paula (U18) und Nils (U20)… Für ihn war der Leistungsdruck, um sich einen Platz auf dem Podest zu sichern ohne Letzter zu werden, wahrscheinlich  am größten… Aber bevor es losgehen konnte, erfolgte auf Initiative von Steffen Pfister der Aufruf an alle, gemeinsam den Lauf abzurutschen, um die Strecke vom vielen Schnee zu befreien. Vor allem die jüngeren Racer, die eventuell noch nicht auf der Ideallinie unterwegs sind, sollten so sicher im Ziel ankommen ohne ungewollt im Schnee stecken zu bleiben.

Das Wetter entwickelte sich leider nicht nach unseren Vorstellungen, das Gegenteil war der Fall und die Wolken sanken immer weiter nach unten… Hannah war mit der Nummer 2 die erste ESV-Starterin. Leider wurde aufgrund der immer schlechter werdenden Sichtverhältnisse und der großen Teilnehmeranzahl von ca. 130 Startern, nach dem ersten Lauf entschieden, den zweiten Lauf nicht durchzuführen. Die Entscheidung war absolut nachvollziehbar und berechtigt. Darüber waren insbesondere Linus,  Emma und Eleni sehr traurig. Sie hätten gerne noch einmal angegriffen. Insgesamt präsentierte sich der ESV in einer guten Form und die Ergebnisse können sich sehen lassen… Mara und Paula fuhren souverän  auf den ersten Platz. Lisa, Anna  und Nils freuten sich über jeweils einen 2. Platz. Hannah und Celina belegten tolle 3. Plätze. Kenny kämpfte sich auch kontinuierlich wieder Richtung Podest heran und fuhr auf den 4. Platz. Linus kam trotz seines Wegrutschers auf den 6. Platz, genau wie Anna-Lena. Eleni und Emma waren zeitlich nah beieinander unterwegs und kamen auf die Plätze 10 und 11. Ein wintersportlich aktives Wochenende geht zu Ende und wir danken allen, die dies ermöglicht haben, freuen uns vor allem, dass alle ESV-Starter ihren Lauf sicher zu Ende bringen konnten und wünschen Lisa vom ASC Oberwiesenthal schnellstmögliche Genesung und alles Gute.

Hier der Link zu den Ergebnissen

IMG-20180121-WA0022 1516638598477  IMG-20180121-WA0025 1516638598237  IMG-20180121-WA0026 1516638598112

IMG-20180121-WA0027 1516638597985  IMG-20180121-WA0028 1516638597708